Hier findet ihr die Vermittlungsbedingungen, ausführlichere Informationen gibt es unter dem Punkt “Dsungarischer Zwerghamster –> Haltung”.

  • Mindestmaße Gehege: 100x50x50cm (LxBxH) (bzw. 0,5qm Grundfläche, also z.B. auch 125x40cm möglich), kein Gitterkäfig
  • ein Bild vom fertig eingerichteten Gehege mit erkennbaren Maßen muss mindestens eine Woche vor möglicher Abgabe vorliegen (Bitte haben Sie Verständnis dafür, ich gebe gern Tipps:))
  • Laufrad mind. 25 cm Durchmesser, kein Schereneffekt, geschlossene Lauffläche, keine Sprossen (empfehlenswert: Holzlaufräder von Getzoo und Rodipet, Wodent/Wobust Wheels von Rodipet)- gerader Rücken beim Laufen muss gegeben sein
  • Mehrkammernhaus mit mind. 2 Kammern, bodenlos, Eingänge mind. 5 cm Größe
  • Einstreuhöhe mind. 20 cm (kein ausschließliches Hanfstreu, darin halten die Gänge nicht – sehr frustrierend für den Hamster)
  • Sandbad mit Chichillasand mit oder ohne Tonmineralien (kein Vogelsand) mit mind. 20×20 cm Fläche und 5 cm Tiefe
  • Fugen bei Weidenbrücken mit Holzleim-Sand-Gemisch absichern (siehe Bild) –> ein Tier hatte sich bei mir darin mal das Bein eingeklemmt, senkrechte Weidenbrücken als Abgrenzung nicht mehr erlaubt (bereits mehrere Todesfälle durch einklemmen bekannt)
  • Fallhöhe max. 15 cm
  • alle schweren Gegenstände (Mehrkammernhaus, Sandbad, Laufrad) auf Stelzen
  • artgerechtes Futter von den gängigen Onlineshops (z.B. Futterparadies, Futterkrämerei, Mixerama, Getzoo, Hamsterbackenshop, Shorty´s), ich gebe meine Tiere nicht an Halter ab, die ihr Futter ausbacken, da dabei nachweislich Fettsäuren, einige Vitamine und Ligasen strukturell verändert werden und das Futter damit nicht mehr vollwertig ist. Einfrieren für mind. 72h reicht aus Erfahrung 🙂
  • nicht erlaubt als Einrichtung sind:
    • Plastik (außer ggf. Laufrad), Stoff, Hängebrücken, Nadelholz im Gehege (erkennbar an dunkler Rinde und starker Maserung bei hellen Holz), Heugitterbälle (Einklemmungsgefahr), Joggingbälle, senkrechte Weidenbrücken
  • nur in Einzelhaltung abzugeben
  • nur an volljährige Personen abzugeben
  • Abgabe nur als Liebhabertiere, ggf. an seriöse Züchter
  • Schutzgebühr 25 € (davon 10 € Anzahlung)
  • Abgabe nur mit Schutzvertrag

Wenn das Tier aus verschiedenen Gründen nicht mehr gehalten werden kann, nehme ich es natürlich kostenlos zurück oder helfe bei der Vermittlung. Bei einer Rückgabe sollte der Besitzer dann den Transport hierher selbst organisieren und auch bezahlen.

Das Tier darf nicht ohne eine Absprache mit mir an Dritte veräußert werden. Nach aktuell geltenden EU Recht muss man als privater Züchter eine Garantie oder ein Umtauschrecht auf verkaufte Tiere geben. Sollte man dieses vorher ausschließen- was ich hiermit tue!- ist diese Regelung unwirksam.