Wir- das sind Jasmin (23), Arne (24) und Chuck (4)- betreiben eine kleine Zucht an artreinen dsungarischen Zwerghamstern im schönen Kleve (NRW) an der niederländischen Grenze. Die Hauptverantwortliche bin ich, Jasmin. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Zootierpflegerin im Zoo Dresden genießen dürfen und so den Sinn für Genetik, z.T. Arterhalt und verstärkte Liebe auch zu den eher übersehenen Tieren kennengelernt. Mittlerweile studiere ich an der Hochschule Kleve Biowissenschaften und Gesundheit. Nebenberuflich bin ich noch im Tierpark Kleve anzutreffen. Mein Freund Arne ist genauso wie der andere kleine Mann in meinem Leben immer mit Rat und Tat zur Seite. Arne studiert Globales Projekt- und Changemanagement in Zwolle (NL) während Chuck sich eher auf das Studieren anderer Hunde Hinterlassenschaften und das Suchen nach Leckerlies spezialisiert hat *lach.

Die Anfänge

Die Anfänge waren etwas holprig und ich habe mich leider vertrauensvoll im Zooladen zuerst beraten lassen. So war mein erstes Gehege auch nicht ganz artgerecht eingerichtet und es gab mit der Zeit noch einiges zu verbessern. Zu meinem Bedauern war ich auch so leichtsinnig, meinen ersten Hamster in einem Zooladen zu kaufen. Danach machte ich den Fehler, bei einem anscheinend seriösen Züchter ein Tier zu erwerben, der sich aber nach ausführlicher Recherche und Hinweisen von Bekannten im Nachhinein als gewerblich und damit als Vermehrer herausstellte. So habe ich schon viel erlebt und weiß auch ein wenig, wie es Interessenten ohne großes Vorwissen und zu viel Vertrauen zu Zooladen etc. geht.

Mit der Zeit habe ich mich immer mehr über die Hybridisierung von Dsungaren und Campbells informiert. Bei meiner Recherche über Züchter von artreinen dsungarischen Zwerghamstern habe ich mehrere seriöse Zuchten finden können:

So wollte ich auch gern den Arterhalt dieser faszinierenden Tiere unterstützen, den Genpool weiter offen halten und auch gesunde Tiere ohne Gefahr von Diabetes usw. hervorbringen. Diese und oben genannte seriöse Zuchten bieten eine Alternative zum Kauf von Dsungaren im Zoohandel und beim Vermehrer. Ebenfalls gibt es ein paar Züchter in Deutschland, die mit Wildfangnachzuchten züchten und im BAG Kleinsäuger e.V. Mitglied sind.

Noch ein kleiner, aber vielleicht amüsanter Fakt: alle meine Dsungaren und Campbellhybriden haben Namen, die mit Ä beginnen.